Die Hubmechanik des Wischerarms läuft nach 30 Jahren deutlich schwergängig. Abhilfe schafft nur reinigen und neu fetten, sofern die Zahnräder nicht bereits verschlissen sind.

Zum Ausbau des Scheibenwischer muss der gesamte Wasserablauf unterhalb der Windschutzscheibe demontiert werden.

Los geht es links und rechts mit der Gummilippe, welche abgezogen werden muss. Danach können die Abläufe herausgeschraubt werden.

Der mittlere Ablauf wird von einigen recht versteckten Schrauben gehalten. Der weitere Ausbau ist eigentlich selbsterklärend. Es ist zu empfehlen den Arm am Auto bereits abzubauen. Das senkt die Wahrscheinlichkeit für Kratzer auf der Motorhaube.

Vor dem Abziehen des Wischergestänges ist es ratsam die Positionen auf den Achsen zu markieren. Das habe ich natürlich vergessen und jetzt landet der Arm nicht komplett in Nulllage.

Dreck und Fett.

Mehr verharztes Fett im Gehäuse

Dichtung der Wischerachse nicht vergessen.

Hubmechanismus.

Frisches Hochtemperatur Gleitlagerfett sollte für die nächsten Jahre halten.

Und wieder rein mit dem Wischer.

Wieder fertig montiert. Fehlt noch die Verkleidung und der Arm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.